Kartoffelwaffeln mit Speck

kartoffelwaffeln mit speck

Hallo meine Küchenfreunde, wenn ihr wie ich gerne weniger Zutaten isst, die einfach zu kochen, aber lecker sind, dann sind diese besten Rezepte von uns eine gute Nachricht für euch. Denken Sie daran, unsere Anweisungen sorgfältig zu lesen, damit Ihr Gericht perfekt wird.

Kartoffelwaffeln mit Speck sind eine beliebte und schmackhafte Köstlichkeit in der kulinarischen Welt. Diese einzigartige Fusion aus knusprigen Waffeln und würzigem Speck ist nicht nur einfach zuzubereiten sondern bietet auch zahlreiche Vorzüge. Die Kartoffeln in diesem Gericht liefern eine Fülle von Kohlenhydraten die Energie und Sättigung bieten während der Speck einen herzhaften Geschmack beisteuert der die Geschmacksknospen verwöhnt. Dieses Gericht erfreut sich großer Beliebtheit bei Frühstücksliebhabern aber es kann auch als herzhafter Snack oder Beilage serviert werden.

Wie werden Kartoffelwaffeln mit Speck traditionell serviert?

Kartoffelwaffeln mit Speck werden oft als herzhaftes Frühstücksgericht serviert, können aber auch als Snack oder Beilage zu anderen Hauptgerichten genossen werden. Traditionell werden sie mit einer großzügigen Portion knusprig gebratenem Speck serviert, der auf den Waffeln platziert wird. Als Beilagen werden häufig saure Sahne und Apfelmus gereicht. Die saure Sahne verleiht den Waffeln eine cremige Note, während das Apfelmus einen süßen Kontrast zum salzigen Speck bietet. Einige Menschen genießen Kartoffelwaffeln auch mit Ketchup oder anderen Saucen. Die Kombination aus knusprigen Waffeln, salzigem Speck und den verschiedenen Beilagen macht dieses Gericht zu einem beliebten und schmackhaften Erlebnis.

 

kartoffelwaffeln mit speck Rezept


Zubereitung  🕐 20 min Back 🕐 30 min
Küche  Deutsches Kategorie  Snacks  Personen  4 – 6

Ausrüstung  


  1. 🍳 Pfanne
  2. 🍽️ Schüssel
  3. 🍴 Reibe
  4. 🥄 Löffel
  5. 🧈 Waffeleisen

 

Zutaten  


Kartoffeln 4 mittelgroß
Speck 6 Scheiben
Ei 2
Mehl 4 Esslöffel
Milch 120 ml
Salz 1 Teelöffel
Pfeffer 1/2 Teelöffel
Frühlingszwiebeln 2
Butter Zum Braten

Zubereitung


➀ Schälen und reiben Sie die Kartoffeln grob. Drücken Sie überschüssige Flüssigkeit heraus und legen Sie sie in eine Schüssel.

➁ In einer Pfanne den Speck knusprig braten dann in kleine Stücke schneiden.

➂ Geben Sie die Eier, das Mehl, die Milch, Salz und Pfeffer zu den geriebenen Kartoffeln und vermengen Sie alles gut. Fügen Sie die geschnittenen Frühlingszwiebeln und den zerkleinerten Speck hinzu.

➃ Erhitzen Sie etwas Butter in einem Waffeleisen und gießen Sie eine Portion des Teigs hinein. Backen Sie die Kartoffelwaffeln goldbraun.

Nährwerte pro 100 Gramm

Kalorien  160 kcal Fett  9 g
Kohlenhydrate  16 g Eiweiß  4 g

 

Vorsichtsmaßnahmen


Hygiene beachten: Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Hände gründlich waschen, bevor Sie mit der Zubereitung beginnen. Reinigen Sie auch alle Oberflächen, auf denen Sie arbeiten werden.

Richtige Lagerung von Zutaten: Achten Sie darauf, dass die Kartoffeln und der Speck frisch sind und richtig gelagert wurden, um Verderb zu vermeiden.

Sicheres Schneiden: Seien Sie beim Schneiden der Kartoffeln und des Specks vorsichtig, um Verletzungen zu vermeiden. Verwenden Sie einen scharfen Messer und achten Sie auf Ihre Finger.

Kontrolle der Kochtemperatur: Achten Sie darauf, dass das Öl in der Pfanne die richtige Temperatur hat, um Spritzer und Verbrennungen zu verhindern. Halten Sie Kinder von der heißen Pfanne fern.

 

Tipps


Die richtigen Kartoffeln wählen: Verwenden Sie vorzugsweise festkochende Kartoffelsorten wie etwa Sieglinde oder Nicola. Sie behalten ihre Form während des Kochens und ermöglichen knusprige Waffeln.

Speck richtig zubereiten: Braten Sie den Speck knusprig und lassen Sie überschüssiges Fett auf Küchenpapier abtropfen, bevor Sie ihn zu den Kartoffeln geben. Dies verleiht den Waffeln einen herzhaften Geschmack.

Die richtige Konsistenz: Die Kartoffelmasse sollte nicht zu fein püriert sein. Einige grobe Stückchen verleihen den Waffeln eine angenehme Textur.

Würzen nicht vergessen: Fügen Sie Ihrer Kartoffelmasse Gewürze wie Salz, Pfeffer und Muskatnuss hinzu, um den Geschmack zu intensivieren. Frische Kräuter wie Petersilie oder Schnittlauch sorgen für zusätzlichen Geschmack.

Die richtige Temperatur des Waffeleisens: Heizen Sie Ihr Waffeleisen gut vor und fetten Sie es leicht ein, um sicherzustellen, dass die Kartoffelwaffeln nicht kleben bleiben und schön knusprig werden.

Nicht zu viel Teig verwenden: Gießen Sie nur genug Kartoffelteig in das Waffeleisen, um es zu bedecken, ohne es zu überfüllen. Dies hilft, dass die Waffeln gleichmäßig und knusprig werden.

 

FAQs


Wie werden Kartoffelwaffeln mit Speck zubereitet?

Um Kartoffelwaffeln mit Speck zuzubereiten, müssen Sie zuerst Kartoffeln raspeln, sie mit Speck und anderen Zutaten vermengen und dann in einem Waffeleisen backen.

Kann ich die Kartoffeln für Kartoffelwaffeln mit Speck vorher kochen?

Ja, Sie können die Kartoffeln vorher kochen, um die Zubereitungszeit zu verkürzen. Sie sollten jedoch sicherstellen, dass sie abgekühlt und gut abgetropft sind, bevor Sie sie verwenden.

Welche Kartoffelsorte eignet sich am besten für Kartoffelwaffeln?

Festkochende Kartoffelsorten wie Yukon Gold oder Russet eignen sich am besten für Kartoffelwaffeln, da sie eine gute Konsistenz und Textur liefern.

Kann ich den Speck durch eine vegetarische Alternative ersetzen?

Ja, Sie können den Speck durch vegetarischen Speck oder andere fleischlose Alternativen ersetzen, um vegetarische Kartoffelwaffeln zuzubereiten.

Wie dick sollte der Teig für die Kartoffelwaffeln sein?

Der Teig sollte etwa 1/2 Zoll dick sein, um gut in das Waffeleisen zu passen und gleichmäßig gebacken zu werden.

Können Kartoffelwaffeln im Voraus zubereitet werden?

Ja, Sie können Kartoffelwaffeln im Voraus zubereiten und sie in einem Backofen bei niedriger Temperatur warmhalten, bis Sie sie servieren möchten.

Welche Beilagen passen gut zu Kartoffelwaffeln mit Speck?

Kartoffelwaffeln mit Speck passen gut zu saurer Sahne, Apfelmus, oder sogar einem Spiegelei als Beilage.

Kann ich den Teig für Kartoffelwaffeln einfrieren?

Ja, Sie können den Teig einfrieren und zu einem späteren Zeitpunkt verwenden. Stellen Sie sicher, dass er gut abgedeckt ist.

 

0/5 (0 Reviews)

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Scroll to Top