kartoffelwaffeln altes rezept

kartoffelwaffeln altes rezept

 

Kartoffelwaffeln sind ein geliebtes und bewährtes Rezept mit einer reichen Geschichte in der deutschen Küche. Dieses köstliche Gericht hat auch heute noch einen festen Platz in unseren Herzen und auf unseren Tellern. Einfach in der Zubereitung sind sie eine großartige Möglichkeit übrig gebliebene Kartoffeln in ein köstliches Mahl zu verwandeln.

Neben ihrem unwiderstehlichen Geschmack bieten Kartoffelwaffeln auch gesundheitliche Vorteile. Kartoffeln sind reich an Ballaststoffen und Vitamin C, was zur Förderung einer gesunden Verdauung und eines starken Immunsystems beiträgt. Werfen wir also einen Blick auf das alte Rezept für Kartoffelwaffeln.

 

kartoffelwaffeln altes rezept


Zubereitung  🕐 20 min Back 🕐 20 min
Küche Tradetional Kategorie   Snaks Personen   2 – 4 

Ausrüstung  


  1. 🥔 Schälmesser
  2. 🧊 Reibe
  3. 🍲 Schüssel
  4. 🍳 Waffeleisen
  5. 🥄 Löffel
  6. 🔪 Messer
  7. 🍽️ Teller
  8. 🌿 Schnittlauch (zum Garnieren)

 

Zutaten  


Kartoffeln 4 große Stücke
Ei 1 Stück
Mehl 4 Esslöffel
Milch 3 Esslöffel
Butter 2 Esslöffel
Salz 1 Teelöffel
Pfeffer 1/2 Teelöffel
Muskatnuss Prise
Frischer Schnittlauch Zum Garnieren

Zubereitung


➀ Die Kartoffeln schälen, fein reiben und in einem sauberen Tuch auspressen, um überschüssige Feuchtigkeit zu entfernen.

➁ In einer Schüssel die geriebenen Kartoffeln, Ei, Mehl, Milch, geschmolzene Butter, Salz, Pfeffer und eine Prise Muskatnuss vermengen, um einen Teig herzustellen.

➂ Eine Waffeleisen leicht einfetten und aufheizen. Den Teig gleichmäßig in das Waffeleisen gießen und goldbraune Kartoffelwaffeln backen.

➃ Die frisch gebackenen Kartoffelwaffeln mit Schnittlauch garnieren und servieren. Sie passen hervorragend zu saurer Sahne oder Apfelmus.

 

Nährwerte pro 100 Gramm

Kalorien  97 kcal Fett   3.5 g
Kohlenhydrate  15.2 g Eiweiß  2.1 g

 

Tipps zur Geschmacksverstärkung


Damit Ihre Kartoffelwaffeln die perfekte Knusprigkeit erreichen, ist es ratsam, die geriebenen Kartoffeln sorgfältig auszupressen, um überschüssige Feuchtigkeit zu entfernen. Dadurch wird sichergestellt, dass sie beim Braten schön knusprig werden.

Scheuen Sie sich nicht, Gewürze wie Rosmarin oder Paprika hinzuzufügen, um den Geschmack Ihrer Kartoffelwaffeln zu verfeinern. Diese Gewürze verleihen Ihrem Gericht eine ganz neue Dimension.

Eine clevere Möglichkeit, mehr Gemüse in Ihre Ernährung einzubauen, ist die Zugabe von geraspeltem Zucchini oder Karotten zum Teig. Dadurch werden Ihre Kartoffelwaffeln nicht nur lecker, sondern auch nährstoffreich.

 

0/5 (0 Reviews)

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Scroll to Top